Bockspringbett.com verwendet Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Info

Worauf Sie beim Kauf eines Boxspringbettes achten sollten?


Ein klassisches Bild von einem schönen und luxuriösen Boxspringbett wie viele es aus Zeitschriften oder dem Hotel kennen. Jedoch wie bei jeder Matratze ist es auch bei einem Boxspringbett wichtig, wie sind die individuellen Voraussetzungen und was bedeutet das für die eigene Auswahl?

Boxspringbetten verschaffen jeden Schlafzimmer ein königliches Auftreten. Polsterbetten die mit ihren Umfang und den übereinander gestapelten Matratzen luxuriösen Betten aus Zeiten von König und Königin ähnlich sehen. In Deutschland sind diese Betten im Moment der Trend im Schlafzimmer. Boxspringbetten signalisieren sie mit ihren einladenden Polstern Bequemlichkeit und Luxus pur.

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Ein Boxspringbett unterscheidet sich sehr klar von herkömmlichen Betten mit Lattenrost und Matratze. Die Basis bildet das "Boxspring" und es wird oft von "Box" gesprochen. Die Matratze besteht aus einem etwa 20 bis 30 Zentimeter hohem Holzrahmen und einem Federkern, auf dem die Matratzen aufliegen. Somit erfüllt der Federrahmen bei einem Boxspringbett die Funktion eines Lattenrostes wie bei einem herkömmlichen Bett.


Auf der Box lagert die Boxspringmatratze. Verbaut werden meist Taschenfederkern- oder Kaltschaumatratzen. Da rauf liegt der sogenannte Topper, dies ist eine acht bis zehn Zentimeter hohe Finale-Auflage aus Kaltschaum oder Viskose-Schaum, seltener auch aus Latex.

Boxspringbetten sind mit ihrer Gesamthöhe gerade für Ältere und Menschen mit Rückenschmerzen sehr gut geeignet. Diese kommen viel bequemer und einfacher in die Betten rein und auch wieder raus. Gerade mit dem Alter wird dies bei herkömmlichen Betten immer schwerer, sodass ein Wechsel zu Boxspringbetten erhebliche Verbesserung bringen kann. Bei Doppelbetten sind meist durchgehende Obermatratze oben drauf. Für Partner mit unterschiedlichem Gewicht gibt es jedoch eine bessere Lösung. Ein Boxspringbett mit zwei schmaleren Obermatratzen, dies ist dann besser geeignet.

Ein guter Tipp ist es, darauf zu achten, dass die Matratze ausgetauscht werden kann. Eine Matratze hat aus hygienischen Gründen nach sieben bis zehn Jahren seinen dienst getan.

Ein sehr großer Vorteil von Boxspringbetten ist das super speichern von Wärme. Dadurch sind Sie immer sehr bequem und kuschelig. Gerade Menschen die eine leichte Grenze zum frieren haben, schwärmen von diesen Betten. Gerade im Nordamerikanischen und Kanadischen Raum sind diese Betten weit verbreitet, da die kalten Winter in diesen Betten kein frieren zulassen.


Vorteile im Schnellüberblick

  • Gute Wärmedämmung für Menschen, die leicht frieren
  • Gute Haltbarkeit
  • Geeignet für verstellbare Lattenroste
  • Generell angenehmes Liegegefühl

Berichte von Nutzern

Über Internetforen geben viele User den Schlafkomfort von Boxspringbetten als besonders hoch an. Als Erklärung wird der Federkern des Boxspring-Unterbaus benannt, dieser ist flexibler als ein Lattenrost bei den bekannten Betten.

Der Boxspring-Unterbau ist Punkt-elastisch hingegen einem Lattenrost. Das sagt aus, dass sich bei einem Boxspringbett nur die jeweils unter Druck stehenden Federn nach unten absenken. Somit passt sich die Matratze wesentlich flexibler dem individuellen Körper an und stützt Ihn. Die Wirbelsäule bleibt sogar beim Schlafen auf der Seite in Ihrer natürlichen und gestreckten Position.

Die Bewegungen des Körpers werden bei einem Boxspringbett wesentlich besser abfedert. Die hohe Punkt-Elastizität und die doppelte Federung sind auch der Grund, warum Boxspringbetten besonders für Menschen mit hohem Körpergewicht sehr gut geeignet sind.


Schlafen und Träumen Sie in einem Boxspringbett wie ein König oder eine Königin und erholen Sich, wie Sie es sich verdient haben. Nie wieder Schlaflose Nächte und unbequemes Ruhen.